Abendspaziergang auf Babin kuk

Weil ich mich seit Tagen nicht für eine Auswahl an Fotos von Dubrovnik entscheiden kann, gibt es jetzt als Ablenkung ein paar Fotos vom ersten Abend. Da war das Wetter noch herrlich sonnig. Und da uns nach 10 Stunden Fahrtzeit nach etwas Bewegung war, haben wir nach Bezug des Hotelzimmers noch einen kleinen Abendspaziergang gemacht. Unser Hotel war nicht nahe der Altstadt, sondern auf der Halbinsel Babin kuk, etwa 20 min Fahrtzeit mit dem lokalen Bus vom Pile Tor.

Unser Zimmer ist ebenerdig, und der erste Blick von der Terrasse vor an die Kante der kleinen Grünfläche schon mal vielversprechend.
Überall Nadelbäume mit hübschen grünen Zapfen.
Zum Ankommen erstmal ein Sprizz Aperol auf unserer eigenen kleinen Terrasse. Das Zitrusbäumchen trägt leider keine Früchte, so dass ich gar nicht sagen kann welche Sorte das ist.
Dann aber nimmt der Bewegungsdrang überhand und wir machen uns ans Erkunden der nächsten Umgebung. Mit Ziel unbedingt noch die Zehen ins Meer zu halten.
Das Meer glitzert im Gegenlicht.
Nach einigen Kunstinstallationen am Wegesrand
finden wir dann auch den Weg zum Strand
Es ist Ende Mai, fast schon Juni, und die Saison hat noch nicht richtig begonnen. Im Hintergrund die neue Brücke, die den Weg nach Dubrovnik um eine Bucht abkürzt.
Grimmiger Wächter über die Szenerie.
Kristallklares Wasser.
Ein Sommerzimmer zum Träumen. Derzeit noch nicht in Betrieb. Aber der Sommer ist im Anmarsch.
Auch zum Träumen, die großen Oleandersträucher allerorten.
Der Weg zum Strand ist gesäumt von Rosmarinhecken, die zum Drüberstreichen im Vorbeigehen einladen.
Die Kakteen eher nicht.
Wieder oben am Weg angekommen noch ein Blick über die Inselwelt in Abendstimmung.

Obwohl noch nicht wirklich Sommer, und einen Tag später mit dem einsetzenden Scirocco erst recht nicht, ruft die Szenerie Sommerstimmung hervor. Dazu dann noch der Duft von Rosmarin und Jasmin, und man würde sich gerne öfter und länger in diesem Sommerzimmer aufhalten. Niwibo sucht Sommerzimmer, und so darf dieser Spaziergang am Meer zu Nicoles schöner Sammlung.

Und wir verabschieden uns mit einem weiteren Sommerzimmer, diesmal im Hotel und in Bunt.

6 Kommentare zu „Abendspaziergang auf Babin kuk“

  1. Es duftet bei diesen Bildern dennoch sommerlich in meinem Gehirn… viele Erinnerungen! Dubrovnik ist verdammt lang her, da war das noch Jugoslawien. Frau merkt es an der Gestaltung, der Kunst, dem Interieur.
    Bon week-end!
    Astrid

    1. Ich war zum ersten Mal in Dubrovnik, und die Stadt gefällt mir gut. Aber mit altem Gemäuer, noch dazu innerhalb einer historischen Stadtbefestigung, kann man mich meistens abholen. Ich kann mir gut vorstellen, dass es zu jugoslawischen Zeiten noch ganz anders aussah.
      Liebe Grüße, heike

  2. Oh ist das schön da, das würde mir auch gefallen.
    Die vielen Kunstwerke lockern das viele Grün auf und es sieht noch alles so ruhig und friedlich aus.
    Hach, das wäre auch mal ein Ziel für mich.
    Lieben Gruß und Danke für das schöne Sommerzimmer
    Nicole

    1. Es war noch Vorsaison, im Hochsommer ist dort sicher ziemlich viel los. Die Strände, wie üblich in Kroatien viel Kies und kaum Sand, haben während der ganzen Fahrt die Küste entlang mit so herllich klarem Wasser nach oben zur Küstenstraße geleuchtet, dass sogar ich Bademuffel so richtig große Lust bekam dort baden zu gehen. Und diese Halbinsel Babin kuk hat einige ziemlich schicke Hotelanlagen. Dubrovnik und Dalmatien jedenfalls wären sicher eine Reise wert.
      Und ich bin froh, dass ich doch noch einen Beitrag zu deinem schönen Thema liefern konnte 🙂
      Liebe Grüße, heike

  3. oh, ich liebe es auch so, Düfte zu genießen und die Füße ins Wasser zu stellen, sobald ich angekommen bin. Oft ist gerade der Luftwechsel für mich ein heftiger Schock bei der Heimkehr
    Liebe Grüße
    Nina

    1. Oja, frische Meeresluft gegen feinstaubbelastete Grazer Kessellagenluft, wenn auch heuer immer wieder regengesäubert, da hat man bei der Heimkehr auch gleich den Unterschied gemerkt.
      Liebe Grüße, heike

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner